Validierung – warum ist das notwendig?

Aug 2, 2021

Ganz einfach – um das Risiko von Fehlentwicklungen drastisch zu senken. Das spart Zeit und Geld bei der Agilen Softwareentwicklung. Eine Validierung prüft die Eignung einer Lösung gemessen an den festgelegten Anforderungen. Oder anders gesagt: Löst das Produkt das Problem der Nutzer?

Um diese Frage so früh wie möglich beantworten zu können, testen wir die Lösung an potenziellen Anwendern bereits in der Entwicklungsphase. Die Rückmeldungen arbeiten wir fortlaufend in die Lösung ein und testen weiter. So erhalten wir am Ende ein abgestimmtes und überprüftes Produkt, das für den Einsatzzweck optimiert ist.

Unsere Vorgehensweise

Mit Hilfe der angefertigten Skizzen und interaktiven Prototypen, den sogenannten Klickdummys, verifizieren wir die Ideen an dem wir sie an ausgewählten Nutzern testen. Dazu bereiten wir Interviews vor und arbeiten Hypothesen aus. Vor Ort führen wir die Interviews mit den Anwendern durch und dokumentieren die Ergebnisse. Das Feedback bewerten wir und arbeiten die notwendigen Änderungen direkt in die Lösung ein. Es folgt ein zweiter Testdurchlauf, jedoch ergänzt mit den gewonnenen Erkenntnissen.

Kreise der agilen Softwareentwicklung

In einem abschließenden Workshop stellen wir Ihnen die Ergebnisse und den ausgearbeiteten Lösungsumfangs des MVP vor. Ein MVP, Minimum Viable Product, ist wörtlich übersetzt ein minimal lebensfähiges Produkt. Es wird entwickelt, um möglichst zeit- und kostensparend eine anwenderfreundliche Lösung zu generieren. Somit ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Realisierung geschaffen.

Mehr dazu: Erfahren Sie die das wichtigste über Agiles Projektmanagement in der modernen Softwareentwicklung. Link

JETZT
KONTAKTIEREN

Anrufen: 0431 5353 460
Mail: hallo@ppin3xt.de

4 + 15 =